Der Online Videokurs:
Jetzt kannst du einfach den Platz deiner Träume finden.

Das alles erwartet dich im Videokurs:

Der Ecovillage Videokurs zeigt dir entspannt, von zu Hause aus, die verschiedensten Öko Gemeinschaften, auf der Welt. Lerne in wenigen Schritten, wie du auf deine Lebensart, passende Orte mit passenden Leuten findest!

Über mich

Wie schaffe ich es, glücklich ein cooles Leben zu führen ohne Konsum? Warum ich die Lebensweise im Ökodorf so viel besser finde als in der „alten“ Welt?

Seinen wir doch mal ehrlich, ist Stress und Hektik was Tolles? In einem Supermarkt an der Kasse zu stehen, löst doch schon druck aus. Auch die ganzen Verpflichtungen, ohne Hobbys konnte ich mich erstmal selbst entdecken, was mir wirklich gefällt.

Alles, was wir besitzen, besitzt auch uns. Ohne Auto? Schwierig? Obwohl ich gerne Auto fahre, bin ich froh mit dem Fahrrad zu fahren.

Dann die ganzen Drogen, Alkohol, Tabak, Zucker usw. um das alles zu ertragen? Oft ist es nur Gewohnheit. In Gemeinschaften kann ich das weglassen. Es gibt dafür Meditation, Yoga, Veranstaltungen oder sonstige nachhaltige Projekte. Dort Kreativität zu fühlen bringt mich auf ganz neue, andere tolle Ideen.

Die Erde ist mir wichtig, denn sie ist unser aller Versorger und Lebensraum. Diese Einstellung habe ich komischerweise schon in der Ausbildung, wo man eigtl. andere Dinge als Wichtig ansieht.

Wie dazu kam, könnt ihr unten nachlesen. (Werdegang)

Seit 2017 bin ich im Umbruch. Da ich mehr für meine Projekte tun wollte, brauchte ich mehr Zeit. Ich bin kein nach Feierabend-Arbeiter, obwohl ich auch da noch Stunden am Computer sitzen kann.

So hatte ich Anfang 2018 meinen letzten Arbeitstag, mit dem Ziel euch die tollen praktischen Seiten der Nachhaltigkeit zu zeigen. (Es ist so viel befreiender mit der Natur zu Leben, als dem Kapitalismus hinterher zu rennen.)

Ich ging dann schon weitere schritte, auf der Suche nach einem Platz, wo ich natürlicher Leben kann, als z. B. in Deutschland. Es gibt heutzutage Öko-Dörfer, in den man sich sein Essen selbst anpflanzt bzw. zusammen. Die Kinder wachsen in der Gemeinschaft ohne Druck auf und je nachdem was man für Interesse/wissen hat, kann dies zu Unterstützung der Gemeinschaft beitragen. Heutzutage gibt es auch immer mehr die Online arbeiten.

An so Orten habe ich viel Zeit verbracht, auch an WOOfing Projekten habe ich vorbeigeschaut. An manchen Orten war ich kurz, bei anderen konnte es nicht lange genug gehen.

Wichtig dabei ist: Ich muss mir nichts verbieten! Wenn vor Ort etwas Essenzielles fehlt, gehe ich weiter, bzw. kläre es inzwischen vorher ab.

Erkenntnisse:
Ich bin nicht glücklicher, wenn ich tolle Kleidung trag, also kann ich sie auch weglassen.
Ich bin nicht glücklicher, wenn ich ein Auto/Elektronik hab, also kauf ich nur was ich (wirklich) brauche.
Ich bin nicht glücklicher, wenn ich nicht Reise, also Reise ich nur um gleichgesinnte kennenzulernen, bzw. von deren Projekte zu lernen.

Ihr merkt also: Ich bin schon glücklich und zufrieden.

Nun könnte ich auch in Deutschland weiter machen wie bisher. War toll: Job, Frau, Wohnung usw., nur habe ich eine innere Stimme, einen innerlichen Druck etwas für die Erde zu tun, etwas zurückzugeben. Also lebe ich Ressourcen schonend und bringe  euch die Vorzüge bei.

Also nach der Schule fing es an (ende 90er). Ich zähle mich nicht zum Mainstream, hatte andere Ansichten.

In der Ausbildungszeit um 2000 kam ich dann auf Ernährung und so. Die ersten Wochen mit Rohkost, Trennkost usw.

 

Erkenntnis: Essen wirkt sich auch auf unsere Wahrnehmung und soviel mehr aus, als nur auf den Körper. Die Weitsicht, wo heutzutage und unter welchen Umständen, Essen produziert wird!

Die Familie blieb dann beim 95% Vegetarismus, was OK war, bzw. 90% vegan und vor allem Bio!

Nach der Ausbildung mit 20 rum, hatte ich schon das Bedürfnis, der Erde was zurückzugeben und nicht immer zu „saugen“. Da konnte ich an einem kleinen (1 Monat) Kenia-hilfs-Projekt mithelfen.

Erkenntnis: Es gibt Leute die ohne „Luxus“ Leben, und dennoch mit den ähnlichen Bedürfnissen und Ansichten.

Nach der Rückkehr hab ich dann gemäß Ausbildung ein Bürojob gemacht, war OK. (Wenn man so gut wie immer alles Positiv sieht wäre auch anderes gut gewesen). In den sieben Jahren dort war es nett, jedoch ohne große Entwicklung.

Privat war ich in der Zeit meist auf der Suche, mit Etappen, wo ich dachte es gefunden zu haben.
Also erst in kleinen Meditationsgruppen, dann in Buddha-Zentren usw. 2009 war Dalai-Lama in Frankfurt zu Besuch, das war auch toll.

Erkenntnis: Nur weil alles dasselbe tun und wollen, kann (soll?!) man auch das normale hinterfragen. Fernsehen schauen durch Internet und YouTube ersetzt.

2010 bin ich dann raus, wollte in der Natur was machen, (immer noch das Erde-hilfs-Bedürfnis).

Bin dann in Australien mit Work & Travel gelandet. Wo die Arbeit im Nationalpark nicht so möglich war… und das Volunteering war sehr teuer.

Das Arbeiten und den Kontinent entdecken war auch interessant, aber nicht ziel führend. Deshalb ging ich schon, (mit 2. Jahr Visum in der Tasche) nach 9 Monaten zurück nach Deutschland.

Erkenntnis: Nach so viel Sonnenuntergängen und den schönsten Stränden mit Natur und Städte wurde mir klar: Es ist nur für den Augenblick, man vergisst es wieder. Lieber immer an einem schönen Ort sein (bewusst ausgesucht), als ewig hin und her zu Reisen.

Enttäuscht von dem, dachte ich, ich muss mich wieder in die Gesellschaft integrieren, fand ich dann eine Mitarbeiter orientierte Firma, in der IT, habe mich auch nur in der Brache beworben.

Seit 2012 lebte ich nun fast glücklich und zufrieden das Leben. 2013 endete mein bis dahin Dauer Single-Leben und ich lernte es mit Frau zu Leben. (eine Frau zu finden, die nicht auf Partys geht, Veggie ist, kein Alc. oder sonstiges zu sich nimmt, und Buddhas Lebensweise kennt, ist nicht einfach)

Erkenntnis: Kompromisse einzugehen, sich offen und ehrlich über alles zu unterhalten. Sie zeigte mir das ich nicht immer den Computer aufrüsten muss, (ich möchte ja auch nicht das sie noch mehr Schuhe kauft). Nun brauche ich nichts mehr zu Kaufen, um es zu haben, zu Reisen nur um dort gewesen zu sein.

Nun ist es also schön Nachhaltig, glücklich und zufrieden hier zu sein. Für mich!

Weil ich immer wieder einen Blähbauch hatte und einen Druck, wenn ich nichts gegessen habe, suchte ich nach Lösungen ohne Medikamente. Also anderer Ernährung. Da das Bio nachließ und es wieder mehr Käsezeug wurde.

Anfang 2016 fand ich einen der dasselbe Lebte, nur als Familie mit freiem Beruf, auf YouTube.

Endlich bekam ich den Tritt, das schöne Leben nicht nur für mich zu Leben, sondern es auch meinen Mitmenschen und allen im Mainstream, zu ermöglichen, wie er es schon machte.

 

Erkenntnis: Ich bin nicht allein, mit den „komischen“ Ansichten: nicht mehr nur an der Erde zu saugen und den Kapitalismus unterstützen. Sondern mit der Erde zu Leben und dies anderen zu Lehren.

Ende 2016 fing ich also an, die von mir als schlecht deklarierten sozialen Medien, für die positive Nachricht zu nutzen. Im zweiten „zu Hause Urlaub“ kam ich auch schnell weit, alles einzurichten. Es dann aber in der Freizeit nach der Arbeit so fortzuführen, war zu wenig Zeit. In der Freizeit brauche ich diese auch. Und so kam es zu der aktuellen Situation wie oben beschrieben.

Erkenntnis: Folge dem weg, der sich gut anfühlt, auch wenn der Verstand auf Vernunft beharren will. Nun habe ich meine Lebensaufgabe gefunden, was ich immer gesucht habe. Der Erde zu helfen und natürlich Leben, zu vereinen.

Meine aktuelle Lebensumstellung konntet ihr ja oben nachlesen.

Bei Fragen, Anregungen usw. meldet euch gerne.

die Module

Strukturiert und Schrittweise

Wie und Wo fange ich an zu suchen? Genau mit dem fangen wir im Kurs an. Schritt für Schritt lernst du, welche Website du für was nutzten kannst. Wie die suche dort abläuft und was zu beachten ist.

Entdecke deine Lebensart, für mehr Persönlichkeits-entwicklung

Jedes Ökodorf ist anders. Das ist die Herausforderung, welche Lebensthemen dir wichtig sind, die auch der Gemeinschaft umgesetzt werden. Also wer vegan sein möchte, sollte auch nur an Orte die nur Vegan kochen. Genauso bei Spirituellen, Technischen und anderen Vorlieben.

Finde wundervolle Orte

Inzwischen haben viele Gemeinschaften auch Webseiten. Die alle zu Lesen und zu verstehen, kann schwer sein, oft in anderer Sprache. Ich fasse die wichtigsten Informationen zusammen und zeige wie du die schon vorab, die für dich besten Orte und Webseiten findest. 

Entdecke die unterschiedlichen Gemeinschaften

Ein großer Bereich des Kurses sind natürlich die Gemeinschaften. Hier siehst du wie es tatsächlich vor Ort aussieht. Ob Essen, Transport, Familienorientiert, spirituell usw. Das Vergleichst du dann mit deiner Lebensart, so brauchst du nur zu dem Ökodorf zu Reisen, was am besten zu dir passt.

7 Module

1. Modul: Wie du suchst und findest

2. + 3. Modul: Deutsche Ökodörfer

3. + 4. Modul: Asiatische Ökodörfer

5. – 7. Modul: Zentral Amerikanische
                        Ökodörfer

Über 7 Stunden Videos

– das Gemeinschaftsleben
– wie und was wird gekocht
– was für Tiere gibt es
– wie kann man übernachten
– wie ist das Umfeld/Nachbarn
– wie spirituell wird gelebt
– was kostet es vor Ort
– wie Reise ich dort hin und vieles mehr…

FB-Gruppe

  • für Austausch untereinander
  • zum Freundschaften schließen und zum
  • gemeinsames Reisen zu den gefundenen Öko Dörfern.
  • aktuelle Neuigkeiten, in welcher Gemeinschaft ich gerade bin

die arbeitsmaterialien

Lebensstil festlegen

Mit diesem Fragebogen erstellst du ein Profil von dir. Damit kennst du deine wichtigen Lebensthemen und kannst geziehlt suchen.

Ökodörfer suchseiten übersicht

Mit diesen kategorisierten Links, findest du alle interessanten Websites zu Ökodörfern und Zusammenfassungen der besuchten Gemeinschaften.

Vorlagen und Reisetipps

Anreiseübersicht: dir gefällt ein Ort, dann ist es gut zu wissen, wie du anreist. Kontaktvorlagen, dass du nicht zu viel oder zu wenig zu schreibst.

wenn du dich unten anmeldest, bekommst du sofortigen zugang

über den kurs  |  Module  |  Zusatzmaterialien  |  direkt Einsteigen

Sei nicht mehr der normale mitläufer und unterstütze keine große Firmen, entscheide selber und bewusst wie dein Leben zu sein hat!

Nur Dörfer

Mini Paket
€200
150
/einmalig
  • wie das Selbstfinder Paket
    jedoch ohne suchen und finden Modul

Optimal Finder

Finder Paket
€300
250
/einmalig
  • monatliche online Gruppentreffen mit
    Frage/Antwort Runde
  • monatliche Zahlungsweise möglich
  • alle Elemente wie oben angegeben
    enthalten
Empfolen

Wir Finden

Persönlich Paket
€2500
2000
/einmalig
  • alles incl. vom Einstiegshilfe Paket
  • individuelle Beratung 10x je 1 Std.
    per Zoom

Geld-zurück-garantie

Du kannst innerhalb 30 Tage die Geld-Zurück-Garantie nützen, wenn du mit den Inhalten nicht klar kommst.